Rajas of the Ganges - The Dice Charmers Würfelspiel Rezension von Spielenerds

Rajas of the Ganges – The Dice Charmers: Würfelnd zum Sieg

Wir beichten dir, das große Rajas of the Ganges kennen wir (noch) nicht.

Aber wir denken, das spielt, bei diesem Brettspiel keine Rolle. Rajas of the Ganges – The Dice Charmers ist ein Roll & Write Spiel. Du würfelst und wählst einen davon aus.

Dann trägst du den Würfel ein und schaltest manchmal eine Aktion oder Waren frei. Je nach dem was du wählst. Und das machst du solange bis zwei Leisten sich treffen.

Sehr einfach und trotzdem spannend. Wir erklären dir kurz wie das Würfelspiel funktioniert, geben dir unsere besten Tipps und am Ende findest du unsere Bewertung. Viel Spaß beim Lesen.

Kurzcheck: Wie wird Rajas of the Ganges – The Dice Charmers gespielt?

Rajas of the Ganges – Dice Charmers

Inka Brand
Spielautor:in

HUCH!
Verlag

2020
Erscheinungsjahr

2 – 5
Spieleranzahl

30 – 45 Min.
Spielzeit

12+
Altersempfehlung

2.29 / 5
Schwierigkeit

7.5 / 10
BGG Bewertung

Anleitung herunterladen
(externer Link)

Unser Bestpreis

UVP
20,50 €

Angebot (inkl. Versand)
12,00 € (-41%)

Du hast die Wahl zwischen 2 Blöcken: Tag und Nacht. Diese unterscheiden sich minimal, wo welche Häuser stehen und auf welcher Punkteleiste du Zusätze freischalten kannst.

Dann gibt es 8 Würfel in jeweils 4 Farben. Jede Farbe hat seinen eigenen Bereich auf dem Block. Gelb ermöglicht dir, eine Figur im Palast auszuwählen, um eine Aktion zu erhalten. Mit grün kannst du deine Strecke ausbauen und Ruhm durch Gebäude ergattern. Oder Waren verkaufen.

Schaffst du es, deine Stadt bis zum Rand auszubauen, warten weitere Aktionen auf dich.

Lila gibt dir 2 Waren. Und mit blau fährst du auf dem Fluss vor oder rückwärts und kannst Belohnungen oder Aktionen freischalten.

Der Startspieler würfelt und wählt einen Würfel aus, nimmt diesen auf sein Mini-Tableau und trägt ihn auf dem Blatt ein. Der andere Würfel derselben Farbe wird herausgelegt (auf den Elefanten). Dieser ist für den Rest nicht mehr verfügbar.

Rajas of the Ganges - The Dice Charmers Spielaufbau
Rajas of the Ganges – The Dice Charmers Spielaufbau

Theoretisch. Denn mit Karma kannst du zwei beliebige Würfel neu rollen. Dann kannst du aus allen Würfel wählen. Hast du kein Karma, tja, dann mach das beste daraus.

Nachdem der Startspieler einen Würfel ausgewählt hat, ist der nächste dran. Das wird so lange gemacht, bis jeder sein Mini-Tableau voll hat. Dann ist der nächste Startspieler.

Während des Spiels steigst du auf Leisten auf: Geld und Ruhm. Das Prinzip kennst du vielleicht schon aus Arche Nova. Sobald diese sich Kreuzen ist Schluss. Der Rest darf noch nachziehen.

Dann werden Punkte gezählt. Umso größer der Abstand zwischen beiden Leisten, umso mehr Punkte.

Wer mehr hat, gewinnt. Gibt natürlich auch Minuspunkte, falls du es nicht schaffst, beide Leisten zu kreuzen.

Das Spiel fast selbsterklärend. Viel Spaß beim Würfeln.

Unsere Tipps zu Rajas of the Ganges – The Dice Charmers

Unsere Rekorde:

Désirée: 9
Niklas: 7.5

Wir lieben Verkettungen und die funktionieren nicht nur bei Clever hoch drei.

Der Vorteil ist ganz klar, viele Verkettungen führen schneller zum Sieg. Um welche zu bauen, ist es wichtig, den grünen Bereich vorzubereiten.

Sprich, du baust am Rand extra Ecken, um diese dann mit halben Strecken im passenden Moment zu verbinden.

Bevor du das tust, versucht du erst mal deine Gebäude aufzuwerten. Unser Fokus am Anfang liegt nur darauf. Ob ein Gebäude nur einen Ruhmpunkt oder 3 gibt, ist entscheidend, um schnell zu sein.

Lass dich nicht verunsichern, wenn deine Mitspieler vermeidlich weiter sind als du. Das holst du dann dreifach wieder raus, wenn du mehr Ruhmpunkte pro Gebäude bekommst.

Und da du auf der Ruhmleiste schneller voranschreitest als auf der Geldleiste, ergibt das auch mehr Sinn.

Rajas of the Ganges - The Dice Charmers Tag & Nacht
Rajas of the Ganges – The Dice Charmers Tag und Nacht Block

Ansonsten gilt es Waren sammeln, um sie zu verkaufen. Beim Verkaufen kann dir der Fluss helfen oder eben die Gebäude. Achte darauf, ob du gleiche oder ungleiche Waren brauchst.

Verkaufe nur, wenn du auch 3 auf einmal loswerden kannst. Sonst sammel lieber noch. Verkaufen, bringt dir Geld und sobald ein Zelt voll ist, bekommst du eine Aktion freigeschaltet.

Aktionen kannst du an mehreren Stellen freischalten. Nicht vergessen. Ist uns schon häufiger passiert. Am besten erst einen Kringel drum und erst, wenn du sie benutzt hast, durchstreichen.

In manchen Runden schalten wir mehr frei, da verlieren wir schnell den Überblick.

Die Karmapunkte dienen dazu, zwei Würfel neu zu rollen. Das nutzen wir tatsächlich sehr selten. Aber falls du es brauchst, warte nicht. Vor allem, wenn nur Schmu übrig ist.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Gewinnen.

Unsere Bewertung – So gut ist Rajas of the Ganges – The Dice Charmers

An Rajas of the Ganges – The Dice Charmers gefällt uns besonders gut, dass schöne Verkettungen möglich sind. Es ist oft ein knappes Rennen zwischen uns beiden.

Das Ganze wird visuell durch die zwei Leisten unterstützt, was die Spannung am Ende gut rüberbringt.

Die Auswahlmöglichkeiten der Würfel ist deutlich größer als bei anderen Roll & Write Spielen, was uns ebenfalls sehr gut gefällt. Du kannst dich also ausprobieren, wie du am besten gewinnst.

Leider gefällt uns das Material und die Optik nicht so. Optik ist Geschmackssache. Schlechte Qualität ist ärgerlich.

Im Spiel sind keine Stifte vorhanden und die Blätter sind sehr dünn. Das lässt sich jetzt ökologisch betrachten oder doof finden. Denn sobald ein Filzstift zum Einsatz kommt, kannst du die Rückseite nicht mehr verwenden.

Der Elefant ist ein süßes Gadget und bleibt dennoch immer abgebaut. Da er aufgebaut nicht in die Packung passt, und somit jedes Mal neu auf- und abgebaut werden muss. Ist halt nur Pappe, die schnell ausfranst.

Der letzte Kritikpunkt sind die Würfel. Dass sie aus Plastik sind, ist schade. Das größere Problem ist der schlechte Aufdruck. Nach ein paar Runden sind teilweise schon Lücken erkennbar.

Spielspaß top und Material Flop. Was sich auf stark in den Punkten widerspiegelt.

Rajas of the Ganges – The Dice Charmers spielst sich sehr flott und angenehm. Wir brauchen zu zweit im Schnitt 15 – 20 Minuten. Was auch perfekt macht, zum Mitnehmen.

Die Interaktion beschränkt sich auf die eine Würfelfarbe, wo der Mitspieler ohne Karma nicht rankommt.

Der Wiederspielwert ist sehr hoch, zum einen gibt es zwei Blöcke die Abwechslung bieten und durch die vielen Würfel, kannst du unterschiedliche Wege zum Sieg testen.

Wenn du Roll & Write Spiele magst, ist das definitiv eines der besten. Es bietet ein wenig Ärgerpotenzial, ist flott gespielt und bietet dennoch genug Optionen. Auf jeden Fall ausprobieren.

Für Vielspieler ist es ein super Absackerspiel oder für unterwegs geeignet.

Rajas of the Ganges – Dice Charmers

2020 – HUCH!
Cover

2 – 5
Spieleranzahl

12+
Altersempfehlung

30 – 45 Min.
Spielzeit

2.29 / 5
Schwierigkeit

Kurzinfo:
  • kniffliges Spiel
  • am Ende sehr spannend
  • bisschen Interaktion
  • bis 5 Spieler
  • Material könnte besser sein

Unser Bestpreis

UVP
20,50 €

Angebot (inkl. Versand)
12,00 € (-41%)

Wer schreibt hier?

Hey, ich bin Désirée und spiele Brettspiele, seit ich 6 Jahre alt bin. Was mit Max Mümmelmann und Packesel angefangen hat, ist heute Gloomhaven, Brass oder Terraforming Mars.

Da ich gerne schreibe, ist dieser Blog entstanden. Ich freue mich über deine Unterstützung, indem du meine Beiträge teilst oder kommentierst. Und die Links benutzt (die großen pinken Buttons oben).

Wenn ich keine Brettspiele spiele, schreibe ich für Geld, lese oft (Sach-)Bücher oder verbringe die Zeit mit meiner Familie in einem Freizeitpark.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen