Doppel so clever von Spielenerds

Doppelt so clever – geht es noch cleverer?

Wir besitzen schon Ganz schön clever.

Dann haben wir Clever hoch drei gekauft.

Und jetzt war es endlich so weit. Günstige Change ergriffen und Doppelt so clever gekauft.

Gleich vorweg Doppel so clever hat eine komplett andere Herangehensweise. Es ist eher was für Draufgänger:innen, die Würfel loswerden wollen.

Du bekommst hier eine einfache Spielanleitung, unserer besten Strategien und Bewertungen zum Spiel.

Spielaufbau

Spieleautor:in: Wolfgang Warsch
Verlag: Schmidt Spiele
Jahr: 2019

Spielerzahl: 1 - 4
Spielzeit: 30 Min.
Alter: Ab 10

Der Aufbau ist wie bei jedem Clever ziemlich schneller erledigt.

Du brauchst die 6 farbigen Würfel aus der Box. Die Box mit dem Silbertablett bleibt gleich in der Mitte stehen.

Dann brauchst du noch ein Blatt vom Block und einen Stift. Das gilt für jeden Mitspieler.

Dann kann es schon losgehen. Bestimmt den Startspieler.

Doppelt so clever Spielaufbau 2 Spieler
Doppelt so clever – Spielaufbau für 2 Spieler

Spielablauf

Da alle Clever-Spiele fast gleich funktionieren, findest du unter dem ersten Ganz schön clever eine ausführliche Anleitung.

Hier gehen wir nur auf die Unterschiede zum klassischen Clever ein.

Der erste ungewöhnliche Unterschied ist, du darfst passen. Vorher warst du gezwungen immer einen Würfel zu nehmen, ob passiv oder aktiv.

Damit ist jetzt Schluss. Wenn dir das Ergebnis nicht gefällst, kannst du einfach keinen nehmen.

Der Startspieler würfelt alle Würfel. Und nun wird entschieden, welcher Würfel auf dem Block platziert wird und welche nicht.

Das Grundprinzip von Clever bleibt erhalten, lediglich ein paar Farben und eine neue Aktion ist da dazu gekommen. Fangen wir mit den neuen Farben an.

Doppelt so clever der Spielblock
Doppelt so clever – Der Spielblock

Der silberne Würfel – schmeiß raus, die Würfel

Das ist vermutlich das Highlight von Doppelt so clever. Den dieser Würfel hat es in sich. Er verändert die Spielweise komplett. Sagen wir zum großen Teil.

Im silbernen Bereich findest du von jeder Farbe, außer Silber, die Zahlen 1 bis 6. Wie sollst du die nur alle befüllen?

Und da kommt jetzt der silberne Würfel zum Einsatz. Der funktioniert anders als üblich.

Um in das silberne Kästchen Zahlen anzukreuzen, musst du Würfel herauslegen. Ja, du hast richtig gelesen, sie weglegen. Aufs Silbertablett.

Was du normalerweise tunlichst versucht zu vermeiden, um möglichst viele Würfel zu behalten, wird auf den Kopf gestellt.

Das machst du so wie vorher auch. Dein silberner Würfel zeigt eine 5. Du hast noch eine gelbe 1, grüne 2 und blaue 4 da liegen. Nimmst du jetzt den silbernen Würfel auf deinen Block.

Darfst du 4 Zahlen in dem Bereich ankreuzen: die gelbe 1, die grüne 2, die blaue 4 und obendrauf noch eine 5 (silbernen Würfel). Das letzte Kreuz darfst du bei einer Farbe deiner Wahl setzten.

Die Würfel sind dann raus, die kommen sofort aufs Silbertablett und du würfelst mit den restlichen 2 Würfeln weiter.

Natürlich wäre das so ziemlich schwer an viele Punkte zu kommen, daher folgt eine neue Aktion, um Schlimmeres zu verhindern. Dazu unten mehr.

Weil du so gehandelt hast, konntest du gleich 4 Kreuze gleichzeitig setzten. Das hat sich für dich gelohnt.

Der gelbe Würfel – erst kreisen, dann kreuzen

Hier wird nicht direkt gekreuzt, sondern gekreist.

Punkte gibt es aber nur für jedes Kreuz.

Du würfelst eine gelbe 3 und kreist diese ein. Würfelst du später nochmal eine gelbe 3, dann darfst du ein Kreuz setzten.

Die Boni rechts und unten schaltest du bereits mit dem Kreis frei.

Ja, das ist fies, den Boni kannst du nie genug haben. Aber vergiss nicht auch eine paar Kreuze zu setzten.

Gelber Bereich: Erst einkreisen, dann ankreuzen. Kreise geben Boni und Kreuze geben Punkte.

Der blaue Würfel – kleiner, kleiner, am kleinsten

Der blaue Würfel wird immer mit dem weißen Würfel addiert.

Der Bereich ist so angelegt, dass die nächste Zahl immer kleiner oder gleich als die vorherige ist.

Hast du vorne eine 10 stehen, kann die nächste Zahl wieder eine 10 sein oder eine 9, 8, 7 und so weiter.

Tipps zu dem Bereich findest du in unserer Strategie.

Für jedes ausgefüllt Kästchen gibt es Punkte, die stehen oben dran. Nicht pro Wert, den du einträgst.

Der grüne Würfel – Ohne Minus kein Plus

Der grüne Bereich ist ebenfalls neu designt. Diesmal heißt es rechnen.

Die erste Zahl sollte möglichst hoch sein, denn die zweite Zahl mit dem Minus wird abgezogen. Oben in den Stern trägst du das Ergebnis ein.

Die Boni erhältst du, sobald eine Zahl drin steht. Die Punkte am Schluss gibt es nur für die ausgefüllten Sternfelder.

Eine einsame hohe Zahl ohne eine Subtraktion bringt dir also nichts.

Der rosa Würfel – kann, aber kein muss

In den rosa Bereich kannst du Zahlen eintragen, wie du willst.

Aber natürlich folgt auch hier ein Clou. Wenn du dich an die Vorgabe hältst, z. b. größer gleich 5, dann bekommst du den Boni.

Hältst du dich nicht daran, kannst du trotzdem die Zahl eintragen. Halt ohne Boni.

Und wie du siehst, gibt es bei rosa einige davon zu holen.

Der weiße Würfel – alles beim Alten

Der weiße Würfel addiert sich zum blauen dazu und gilt alleine als Joker. Du kannst die Zahl überall eintragen.

Im Grunde wie bei allen Clever-Spielen. Ein Würfel der interessant ist für die neue Aktion.

Die Rückhol-Aktion – nimm zurück, was dir gehört

Mit Doppelt so clever gibt es eine neue Aktion. Die beiden alten Aktionen, mit Neuwürfeln und einen Würfel sichern, sind bereits in Ganz schön clever erklärt.

Wie schon erwähnt, der silberne Würfel wäre ja richtig blöd, wenn du alle Würfel verlierst. Also hat sich Wolfgang Warsch was Neues überlegt.

Die Rückhol-Aktion.

Die macht genau das, wie sie heißt. Du kannst einen Würfel vom Silbertablett zurücknehmen.

Egal wann und egal welcher Würfel. Natürlich musst du dir die Aktion freischalten.

Aber so hast du die Möglichkeit dir ein paar Würfel wieder zunehmen und mit denen weiter zu würfeln.

Zum Beispiel den weißen Würfel, da der sich ja sehr flexibel nutzen lässt. So als Idee.

Spielende – nur Punkte zählen

Unsere Rekorde:

Désirée: 185
Niklas: 251

Punkte. Punkte. Punkte.

Um was wird es wohl gehen? Um mehr Punkte als der Vorgänger. Du kannst mehr als 320 Punkte sammeln. Falls du es schaffst.

Doppel so clever Rückseite vom Spielblock
Doppel so clever – Punkte zusammentragen

Auf der Rückseite des Blocks findest du eine Tabelle, um alle Punkte einzutragen.

Schreibe oben den Namen rein und dann geht es pro Bereich weiter.

Im silbernen Bereich gibt es Punkte pro Reihe. Zähle die Kreuze pro Reihe und schau dir die Punkte an. Alle zusammenrechnen.

Im gelben Bereich bekommst du pro Kreuz Punkte. Zähle die Kreuze und trage die Zahl, die im Stern oben steht, ein.

Der blaue Bereich ist schnell überblickt, du bekommst die Punkte, die oben am Kästchen stehen. Nicht die Zahlen, die du eingetragen hast.

Im grünen Feld rechnest du nun alle Zahlen in den Sternen zusammen. Das Gleiche machst du bei rosa und addierst alle Zahlen.

Jetzt zähle alle Füchse, die du hast und multiplizierst dein niedrigstes Ergebnis damit.

Und schon hast du deine Punkte.

Und bist, du doppelt so clever?

Doppelt so clever Punktetabelle
Doppelt so clever – Punkteübersicht

Und wie clever hast du dich angestellt?

Solovariante

Natürlich lässt es sich das ganze alleine Würfeln.

Du wechselst zwischen aktiver und passiver Spieler. Du würfelst, legst einen Würfel ab, niedrigere kommen raus und wieder würfeln.

Als aktiver Spieler würfelst du, wie es gewohnt bist. Wenn du fertig bist, bleiben meist 3 Würfel übrig.

Davon wählst du keinen aus. Nein.

Als passiver Spieler würfelst du nochmal und wählst dann aus den 3 niedrigsten Würfelzahlen aus.

Sind zwei Zahlen gleich niedrig, entscheidet, welcher Würfel näher am Silbertablett liegt.

So einfach spielt sich doppelt so clever alleine. Definitiv mal ausprobieren.

Andere Clever-Spiele

Ganz schön clever ist der erste Teil der Clever-Reihen, auf dessen Grundregeln die anderen Clever-Teil basieren.

Doppelt so clever ist der zweite Teil. Wenn dir das immer noch nicht reicht, gibt es noch einen dritten Teil: Clever hoch drei.

Unsere Strategie

Das mit der Strategie ist immer schwierig. Auch wir müssen gestehen, dass uns diese Clever nicht so liegt.

Wir nutzen den silbernen Würfel, sobald min. 3 Kreuze gesetzt werden. Selbst wenn dir dadurch viele Würfel verlieren. Leider ist das am Anfang häufig der Fall, sodass noch keine Rückhol-Aktion da sind.

Beim gelben Würfel unbedingt darauf achten, ein paar Kreuze zu setzten. Minimum sind 3, das gibt dann 21 Punkte. Sonst skaliert jeder Fuchs so schlecht, egal wie viele du hast.

Kommen wir zu blau: Am Anfang haben wir den Fehler gemacht bei blau zu hoch einzusteigen, um Sorge zu schnell abzusinken. Das ist natürlich Quatsch. Du würfelst am häufigsten die 7.

Starte also nicht zu hoch. Du kannst ja immer die gleiche Zahl eintragen. Also keine Scheu eine 8,7 oder 6 einzutragen.

Bei Grün versteht sich von selbst am Anfang möglichst eine 6 oder 5 einzutragen und bei Minus eine 1 oder 2. Selbst wenn es keine Punkte gibt, trage unbedingt eine Zahl ein um den Fuchs zu bekommen.

Unsere Bewertung

Doppelt so clever ist ein würdiger Nachfolger von ganz schön clever. Auch, wenn die Mechanik einmal komplett umgedreht wird.

Ist halt was für Draufgänger:innen, die das Risiko lieben. Oder Menschen, die loslassen können und dann im richtigen Moment wieder zuschnappen. Ein bisschen.

Die Idee ist natürlich vom alten Clever übernommen und dennoch ein neuer Twist eingebaut, daher gibt es von uns 4 Sterne.

Die Qualität ist wie immer einwandfrei. Ob es eine neue Packung gebraucht hätte? Da es als eigenes Spiel funktioniert, sind wir bei ja.

Doppelt so clever ist schnell erklärt und noch schneller aufgebaut. Es ist perfekt für unterwegs, wenn nicht viel Platz ist.

Ja, der Glücksfaktor ist da, aber mit den richtigen Entscheidungen kannst du genug Einfluss aufs Ergebnis nehmen. Wir spielen es immer wieder gerne.

Magst du Würfelspiele? Wenn ja, welche? Schreibe uns in den Kommentaren.

Doppelt so clever

Doppel so clever von Spielenerds
7.1
Spieleidee 8.5
Material 8.4
Spielspaß 7.0
Balance 4.0
Wiederspielwert 7.5

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen