Das beste Clever-Spiel von Spielenerds

Was ist das beste Clever-Spiel?

Wir sind wohl echte Clever-Fans.

Mit einem Würfel Verkettungen bauen – das war damals einzigartig und macht Spielenerds besonders viel Spaß.

Und weil das so gut ankam. Gibt es mittlerweile ganze vier Clever-Spiele.

Wie sollst du da durchblicken, welcher nun der beste Clever-Teil ist?

Wir haben alle vier gesuchtet …. ähm gespielt. Sogar das Kinderspiel „Auch schon clever.“ Aber das wird hier nicht bewertet, die Kinder geben dafür eh eine eins mit Sternchen.

An den Clever-Spielen lieben wir:

  • dass sie schnell gespielt sind, perfekt als Absacker nach einem längeren Spiel.
  • dass sie klein sind und super in den Rucksack für den Familienausflug passen.
  • dass die Würfelauswahl genug Grips verlangt, sodass wir den Spielverlauf beeinflussen.

Das sind viele Vorteile, die uns immer wieder bewegen, eins der Clever-Spiele zu daddeln. Aber welches ist jetzt das beste Clever-Spiel für uns und warum?

1. Platz: Clever hoch drei

Clever hoch drei ist, wie der Name vermuten lässt, der dritte Teil von der Clever-Reihe. Es unterscheidet sich kaum von den anderen Teilen. Außer eine Sache.

Die Aktion Würfelzahl verändern.

Und genau wegen dieser Aktion steht Clever hoch drei auf Platz 1. Sie ermöglicht dir irgendeinen Würfel deiner Wahl, egal ob bei dir oder auf dem Silbertablett zu verändern.

Die Aktion schaltet erst bestimmte Zahlen frei und dann kommen die Fragezeichen. Die ermöglichen dir, eine freie Zahl zu wählen. Und genau dann fängt der Spaß erst richtig an.

Denn so kannst du jeden Würfel in eine Zahl deiner Wahl ändern. „Wenn ich diesen gelben Würfel in eine Sechs ändere, bekomme ich einen Fuchs, die Aktion Würfel sichern und kann eine Verkettung lostreten.“

So oder so ähnlich klingt, dass dann bei uns. Das erfordert natürlich den Überblick zu behalten, ermöglicht aber komplette Flexibilität.

Und weil ich das so cool finde, habe ich das Spiel viele zu oft gespielt und eine Höchstpunktzahl von 390 geschafft. Laut der Anleitung reicht das für: „Hallo Mr. Hawking.“

Nicht schlecht oder? Aber bis über 450 Punkte ist noch Luft nach oben.

Das macht das Spiel unsere Meinung nach zum cleversten aller Clever-Teile.

Clever hoch drei

2020 – Schmidt Spiele – Zum Test
Cover

1 – 4
Spieleranzahl

14+
Altersempfehlung

30 Min.
Spielzeit

2.4 / 5
Schwierigkeit

Unser Bestpreis

UVP
14,99 €

Angebot (inkl. Versand)
9,99 € (-33%)

2. Platz: Clever 4Ever

Clever 4 Ever ist der vierte Teil der Clever-Reihe und vermutlich der letzte?! Bei uns landet es auf Platz 2, weil eine ähnliche Aktion wie Clever hoch drei bietet.

Nämlich die Aktion: Würfel auf dem Silbertablett um eins erhöhen oder senken.

Das klingt im ersten Moment besser, aber leider ist die Einschränkung nur auf dem Silbertablett dann doch etwas unflexibler.

Das heißt du lässt manchmal absichtlich gute Würfel auf dem Silbertablett liegen, nur um dann mit deiner Aktion Würfel sichern, diesen auszuwählen und zu ändern.

Klingt wie um die Ecke gedacht und ist es auch.

Ein Vorteil hat das „Würfel ändern auf dem Silbertablett“. Du kannst die Aktion mehrfach nutzen, um das Würfelergebnis um mehr als 1 zu erhöhen oder zu senken.

Das ist auf jeden Fall eine nette Idee und ist deswegen auf Platz 2.

Zusätzlich gefällt uns am 4ten Clever noch der graue Bereich, da er an das Spiel „Noch mal!“ erinnert.

Und wir sagen ganz klar, das ist der schwerste Clever-Teil, weil jede Auswahl genau durchdacht sein sollte.

Clever 4ever

2022 – Schmidt Spiele – Zum Test
Cover

1 – 4
Spieleranzahl

14+
Altersempfehlung

30 Min.
Spielzeit

2.44 / 5
Schwierigkeit

Unser Bestpreis

UVP
14,99 €

Angebot (inkl. Versand)
9,39 € (-37%)

3. Platz: Ganz schön clever

Ganz schön clever ist der erste Teil und wurde zum Kennerspiel des Jahres nominiert. Bei uns landet es auf Platz 3, weil es weniger Optionen bietet.

Im Grunde würfelst du und wählst den Würfel, der gerade am besten passt.

Ist das nicht wie bei allen Clever-Spielen? Nein. Wir versuchen, zu erklären, was wir meinen.

Ja, du wählst wie bei allen Clever-Teilen einen Würfel aus, aber du kannst den Würfel nie beeinflussen. Es ist ein Nimm-es-so-oder-du-hast-Pech-gehabt-Prinzip.

Würfelst du Mist, wählst du entweder einen aus oder würfelst neu. Aber die Aktion Neuwürfeln gibt es bei den anderen Clever-Teilen auch. Daher nichts besonders mehr.

Und wenn du jetzt wieder Schmu würfelst, tja dann hast du hoffentlich noch ein Neuwürfeln. Ansonsten wirst du den Schmuss irgendwie unterbringen müssen. Ja, müssen.

Wir sagen ganz klar, als Einsteiger in die Clever-Würfel-Welt, solltest du dieses Spiel nehmen, egal was unser Ranking sagt. Es ist leichter als die anderen Teile.

Ganz schön clever

2018 – Schmidt Spiele – Zum Test
Cover

1 – 4
Spieleranzahl

8+
Altersempfehlung

30 Min.
Spielzeit

1.87 / 5
Schwierigkeit

Kennerspiel des Jahres 2018
nominiert

Unser Bestpreis

UVP
14,99 €

Angebot (inkl. Versand)
8,94 € (-40%)

4. Platz: Doppelt so Clever

Doppelt so clever ist der zweite Teil der Clever-Reihe und für uns auf dem letzten Platz gelandet.

Warum das? Es ist ein Zocker-Spiel.

Statt Würfel zu behalten, versucht du diese im grauen Bereich draufgängerisch loszuwerden, um viele Kreuze zu setzten. Um die Würfel dann verzweifelt mit der Aktion „Würfel zurückholen“ wiederzuerlangen.

Aber um die Aktion zu nutzen, musst du die erstmal freischalten und dann gibt es nur maximal sechs. Du kannst also nur sechsmal deine Würfel wiederholen. Das ist nicht viel.

Wenn ich den grauen Bereich gut füllen will, schmeiß’ ich schonmal vier Würfel raus, vorher lohnt sich das nicht. Tja und dann? Hole ich mit Glück einen Würfel wieder, um wenigstens dreimal zu würfeln, sonst würde ja eine Spielrunde komplett ins Leere laufen.

Du hoffst einfach nur das Richtige zu tun und verzockst dich dabei.

Aber einen Vorteil wollen wir klarstellen, du musst nie Würfel eintragen. Du kannst jederzeit passen. Auch als passiver Spieler. Also keine Eintragpflicht kann für manch einen ein sehr gutes Pro-Argument sein.

Doppelt so clever ist ganz klar was für risikofreudige Spieler, also nichts für Spielenerds die gerne Einfluss nehmen.

Doppelt so clever!

2019 – Schmidt Spiele – Zum Test
Cover

1 – 4
Spieleranzahl

10+
Altersempfehlung

30 Min.
Spielzeit

2.28 / 5
Schwierigkeit

Unser Bestpreis

UVP
14,99 €

Angebot (inkl. Versand)
9,85 € (-34%)

Das ist unser persönliches Ranking zu den Clever-Spielen. Was ist dein liebstes Clever und warum?

Bleib verspielt.

Wer schreibt hier?

Hey, ich bin Désirée und spiele Brettspiele seit ich 6 Jahre alt bin. Was mit Max Mümmelmann und Packesel angefangen hat, ist heute Gloomhaven, Brass oder Terraforming Mars.

Da ich gerne schreibe, ist dieser Blog entstanden. Ich freue mich über deine Unterstützung, indem du meine Beiträge teilst oder kommentierst. Und die Links benutzt (die großen pinken Buttons oben).

2 Kommentare zu „Was ist das beste Clever-Spiel?“

  1. Danke Désirée!

    Genau nach so einem Ranking habe ich gesucht – auch wenn wir erst vor einigen Wochen das erste „Clever“ für uns entdeckt haben – so kam schnell die Diskussion auf: wie unterscheiden sich die Nachfolger – brauchen wir wirklich alle anderen Teile?!!

    liebe Grüße
    Christian

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen